Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Generalkonsul Dr. Köhler besucht die Präfektur Okinawa (22.-25.07.2018)

Okinawa-Friedenspark

Okinawa-Friedenspark, © GK Osaka-Kobe

07.08.2018 - Artikel
“Rheinbilder“
“Rheinbilder“© Till Weber

Am 22. Juli besuchte Generalkonsul Köhler die Aufführung „Rheinbilder“ in der Garaman Halle in Ginoza, eine Bühnenveranstaltung zum Thema Rheinromantik. “Rheinbilder“, konzipiert von Prof. Claus Franke und mitorganisiert von Honorarkonsul Prof. Dr. Till Weber, ist eine kühne Mischung von Instrumentalmusik, Gesang, Schauspiel, Tanz, bildender Kunst, Literatur, Film und humorvollen Zwischenspielen. Szenen aus der Geschichte und biographische Skizzen mit Bezug zum Rhein wurden von über 130 Mitwirkenden (Kinderchor, Studenten, Professoren) vorgetragen. In Verbindung damit fand an der Ryukyu-Universität eine Forschungstagung zum Thema „Studienreisen nach Deutschland“ statt, gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Prof. Kuhn (OIST)
Prof. Kuhn (OIST)© GK Osaka-Kobe

Auf dem Programm am 23. Juli standen die Tanzperformance „The Strangers“, ein Beitrag des Goethe-Instituts Osaka zum „ricca ricca festa (International Theater Festival OKINAWA for Young Audiences 2018)“ sowie der Besuch des OIST (Okinawa Institute of Science and Technology). Prof. Peter Gruß, der Direktor des OIST, schilderte die Entwicklung und Aufgabe dieser japanischen Graduierten-Hochschule für internationale Spitzenforschung. Darüber hinaus bestand Gelegenheit zu einem Gespräch mit deutschen Studierenden des OIST und einer Führung durch die Labors.

mit dem Vize-Gouverneur der Präfektur Okinawa, Kiichiro Jahana
mit dem Vize-Gouverneur der Präfektur Okinawa, Kiichiro Jahana© GK Osaka-Kobe

Nach einem Gespräch mit dem Vize-Gouverneur der Präfektur Okinawa, Kiichiro Jahana, und einem Besuch des Okinawa-Friedensparks und des Okinawa Friedensmuseums reiste Herr Köhler am 24. August nach Miyakojima weiter. Dort informierte Bürgermeister Toshihiko Shimoji über die Situation dieser durch Tourismus und Zuckerrohranbau geprägten Insel. Im Anschluss daran besichtigte Herr Köhler das „Ueno German Culture Village“. Eine Kopie der Marksburg am Rhein ragt dort vor dem Hintergrund des smaragdgrünen Okinawa-Meers hervor. Die Ausstellung zeigt handwerkliche und kunsthistorische Objekte aus Deutschland sowie eine Dokumentation des Besuchs von Bundeskanzler Gerhard Schröder anlässlich des G7- Gipfels in Okinawa im Jahr 2000.

Schröderstrasse (Miyakojima)
"Schröderstrasse" (Miyakojima)© GK Osaka-Kobe

nach oben