Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Landsleutebrief 16 (21.07.2020)

21.07.2020 - Artikel

Liebe Landsleute,

die Infektionszahlen in Japan und besonders in Tokyo sind leider wieder angestiegen. Die japanischen Behörden gehen aber bisher davon aus, das Infektionsgeschehen weiterhin unter Kontrolle zu haben. Auch das Gesundheitssystem ist zum jetzigen Zeitpunkt nach Angaben japanischer Behörden noch nicht so stark belastet wie zur Zeit der Ausrufung des Notstands Anfang April. Die Botschaft hat verstärkte Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, vor allem die Außenkontakte wieder eingeschränkt. Die Konsularabteilung ist im normalen Dienstbetrieb, vergibt weiterhin Termine, ist aber stark belastet, so dass es zu Verzögerungen und Wartezeiten kommen kann. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Zu den seit dem 03. April geltenden, verschärften Regelungen für die Einreise von deutschen Staatsangehörigen nach Japan gibt es leider bisher keine grundlegenden Änderungen. Die extrem eng gesetzten Kriterien für sogenannte „humanitäre Ausnahmefälle“ gelten unverändert. Sollten Sie Japan für eine Geschäftsreise oder eine Urlaubsreise verlassen, müssen Sie also weiterhin damit rechnen, dass Sie auf unbestimmte Zeit nicht wieder einreisen können. Uns ist bewusst, wie schwer das viele Deutsche in Japan und ihre Familien belastet.

Darum setzen wir uns in Tokyo und in Berlin auf allen Ebenen intensiv für eine Rückkehr zu den Regelungen vor dem 03. April ein. Sie haben vielleicht gesehen, dass Deutschland aus Gründen der fehlenden Gegenseitigkeit die von der EU empfohlenen Erleichterungen für Einreisen aus Japan nicht umsetzt. Viele Staaten haben ganz ähnliche Probleme wie wir. Wir führen daher Gespräche in dieser Frage auch im Rahmen der EU und der G7.

Die Botschaft konnte mehrfach erfolgreich deutsche Staatsangehörige unterstützen, die vor dem 03. April mit einem „re-entry permit“ ausgereist sind und nun zu ihrer Familie zurückkehren konnten. Die Einreise für die neuen Lehrer der Deutschen Schulen konnte ebenfalls geklärt werden. Es ist aber leider nicht absehbar, wann wir für einen größeren Kreis von Berechtigten Fortschritte bei den japanischen Behörden erzielen werden. Wir hoffen, dass sich mit den ab September erweiterten Testmöglichkeiten an den Flughäfen neue Möglichkeiten ergeben werden.

Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen in den Reise- & Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts für Japan. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der deutschen Auslandsvertretungen.

Bleiben Sie vorsichtig und gesund!

Ihre deutschen Auslandsvertretungen in Japan

Weitere Informationen

nach oben