Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Landsleutebrief 2

02.03.2020 - Artikel

Liebe Landsleute,

am 27. Februar hat die japanische Regierung überraschend gebeten, alle Grund-, Ober- und Sonderschulen ab Montag, dem 02. März, vorübergehend bis Ende März / Anfang April zu schließen. Die Deutsche Schule Tokyo Yokohama hat dazu anliegendes Schreiben an die Schulgemeinde verteilt.

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es für die Einreise nach Deutschland keine einreisebeschränkenden Maßnahmen für Reisende aus Japan. Da sich die Situation ändern kann, können wir Ihnen jedoch derzeit keine abschließenden Informationen über die Einreisemaßnahmen zum Zeitpunkt Ihrer geplanten Reise geben.

Reisenden aus China, Japan, dem Iran und Italien wird im Flugzeug seit dem 27.02.2020 eine Fluggast-Aussteigekarte (Passenger Location Card, PLC) ausgehändigt. Auf dieser Aussteigekarte müssen die Reisenden ihre Kontaktdaten angeben (ähnlich wie bei der Einreise nach Japan).

Auf Grund der von China ausgehenden Atemwegserkrankung COVID-19, die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, muss in Japan mit einem weiteren Anstieg von Krankheitsfällen gerechnet werden. Die Deutsche Botschaft wird Sie daher in Form eines derartigen Schreibens über aktuelle Entwicklungen und mögliche Maßnahmen bei Bedarf informieren. Darüber hinaus veröffentlicht die Deutsche Botschaft weitere Informationen auf ihrer Webseite.

Bitte beachten Sie auch aufmerksam die Informationen im Merkblatt COVID-19 des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts sowie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Das Auswärtige Amt hat bisher keine Reisebeschränkungen nach Japan erlassen, rät aber Reisenden zu besonderer Vorsicht (siehe Reise- & Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Japan).

Bitte helfen Sie uns, unsere Deutschenliste (Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts „ELEFAND“) aktuell zu halten: Tragen Sie sich ein, wenn Sie sich zurzeit in Japan befinden bzw. melden Sie sich ab, wenn Sie aus Japan ausgereist sind. Bitte empfehlen Sie anderen deutschen Staatsangehörigen in Japan, die sich bisher noch nicht registriert haben, sich bei uns anzumelden. Diese Registrierung dient dazu, Sie in einem Krisenfalle zu erreichen. Auch dieser Brief wird über den ELEFAND-Verteiler versandt.

Uns ist bewusst, dass in dieser unsicheren Lage weiter Fragen bestehen bleiben. Wir bemühen uns, Sie auf dem aktuellen Stand zu halten.

Ihre deutschen Auslandsvertretungen in Japan

Botschaftswebseite:
https://japan.diplo.de/ja-de

Merkblatt COVID-19:
https://www.auswaertiges-amt.de/blob/2294930/60ed84179c8b41d7b015778bef6f977e/ncov-data.pdf

Robert-Koch-Institut (RKI):
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Weltgesundheitsorganisation (WHO):
https://www.who.int/health-topics/coronavirus

Reise- & Sicherheitshinweise des AA für Japan:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/japansicherheit/213032

Krisenvorsorgeliste des AA „ELEFAND“:
https://elefand.diplo.de/elefandextern/home/login!form.action

Japan National Tourism Organization (JNTO)
https://www.japan.travel/en/news/coronavirus/

Weitere Informationen

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland wird derzeit gewarnt. Ausgenommen sind die meisten Länder der EU, Schengen-assoziierte Staaten (Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein) und Großbritannien. Einzelheiten finden Sie hier.

Covid-19: Reisewarnung für Staaten außerhalb der EU/Schengen-Gebiet  

Liebe Landsleute, auf Grund der von China ausgehenden Atemwegserkrankung COVID-19, die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, muss in Japan mit einem weiteren Anstieg von…

Landsleutebrief 1 (27.02.2020)

nach oben